Dienstag, 5. August 2014

Aus Bilderrahmen...

werden Tabletts.

Ich habe vor längerer Zeit in einer Illustrierten gesehen, was Frau aus alten Bilderrahmen alles machen könnte. Die Variante Tabletts hat mir am Besten gefallen.

Ich kann ja nicht immer nur Karten basteln, hüstel hüstel...


Manchmal zieht es mich auf Flohmärkte oder Brockenhäuser und ich suche mir alte, verschnörkelte Bilderrahmen.



Angekommen in der Schreinerei meines Onkels werden die Bilder herausgenommen und es kommt ein neuer Boden rein.  




Besonders schön finde ich wenn die Rahmen etwas verschnörkelt sind oder sonst durch etwas spezielles auffallen. 


Im Baumarkt oder beim Schwenden gibt es tollen Griffe zu kaufen...




...und schon bald kann ich mit Pinsel und weisser Farbe hantieren. 

Es braucht etwa zwei bis drei Anstriche, dazwischen immer gut trocknen lassen.  Damit es auch ein bisschen shappy chick daher kommt, mit einem feinem Schleifpapier oder einem weichen Lappen die Farbe wieder wegnehmen oder wegschleifen. 




Wenn zufrieden mit dem Resultat unbedingt mit einem Klarlack überstreichen, damit später nicht jedes Wassertröpfchen, jeder Kaffeefleck oder sonst was zu sehen ist und die Tabletts auch abwaschbar sind. 



Erkennt ihr es wieder? Genau diesesTablett ist das dritte Bild. 






Schöner Griff oder?



Erkennt ihr dieses tolle Exemplar wieder? Genau das tolle Landschaftsbild auf dem Foto Nr. 1.  





Und da sind sie, alle Drei. 

Ich verschenke diese Tabletts gerne wenn wir eingeladen sind, anstelle eines Blumenstrausses oder einer Flasche Wein. Ein bisschen Deko drauf und fertig ist das absolut individuelle und einzigartige Geschenk! 

Ich wünsche euch einen schönen Abend! 
Herzlichst Ruth 









1 Kommentar:

  1. die sind aber schick.... super tolle Idee
    und ein klasse Geschenk

    AntwortenLöschen